Vaginaler pH-Selbsttest, 2 Stück

Erkennen von bakteriellen Infektionen oder vaginalen Pilzinfektionen in Kombination mit den eigenen Symptomen

Ein ungutes Gefühl, Jucken oder Brennen im Intimbereich lässt bei jeder Frau die Alarmglocken läuten. Das saure Scheidenmilieu liegt im Normalfall unter einem pH-Wert von 4,4 und bildet eine natürliche Schutzbarriere gegen Bakterien und Keime. Die natürlich vorkommenden Milchsäurebakterien sorgen für ein gesundes Säuregleichgewicht im Intimbereich. Durch Hormonumstellung oder äußere Einflüsse kann sich die Anzahl der Milchsäurebakterien zu Gunsten schädlicher Bakterien reduzieren und das Risiko einer Infektion steigt. Bakterielle Infektionen sind die häufigste Ursache von Frühgeburten und können innerhalb von 2-3 Tagen entstehen. Der Abstand von Vorsorgeuntersuchungen durch Ihren Arzt oder Ihre Hebamme ist oft zu groß, um eine mögliche Infektion zu erkennen und zu behandeln. Mit dem ELANEE Vaginalen pH-Selbsttest können Sie schnell und einfach zu Hause Ihren pH-Wert jederzeit kontrollieren.

Vorteile des ELANEE Vaginalen pH-Selbsttests:

  • Schnelle und hygienische Messung des vaginalen pH-Wertes
  • Unterstützt die Früherkennung bakterieller Vaginalinfektionen
  • Hilft Frühgeburten vorzubeugen
  • Einfache Anwendung für zu Hause
  • Einzeln verpackte Vaginalapplikatoren
  • Farbskala auf jeder Einzelverpackung zum direkten Abgleich
  • Ergebnis kann sofort abgelesen werden
  • Ergebnishistorie im Testtagebuch möglich

Mit dem ELANEE Vaginalen pH-Selbsttest können bakterielle Vaginalinfektionen frühzeitig erkannt und das Risiko einer Frühgeburt deutlich gesenkt werden. Frauen können hygienisch, einfach und schnell den vaginalen pH-Wert zu Hause messen. Der ELANEE Vaginale pH-Selbsttest ist ein einzeln verpackter Kunststoff-Applikator mit eingebautem Teststreifen. Das Ergebnis wird an einer Farbskala abgelesen.

Inhalt:

  • 2 einzeln verpackte Vaginalapplikatoren
  • 1 Gebrauchsanweisung

Pharmazentralnummer (PZN): 11561960

Ein pH-Wert von über 4,4 zeigt eine Verschiebung des Säuregleichgewichts an. Er liefert damit einen Hinweis auf das Risiko bzw. das Vorhandensein einer bakteriellen Infektion im Intimbereich. Wird eine Verschiebung des pH-Werts frühzeitig erkannt, kann das Milieu mit natürlichen Mitteln wie einer Milchsäure-Kur wieder auf Normalniveau gebracht werden. Unbehandelte bakterielle Vaginalinfektionen sind häufig Ursache für verminderte Fruchtbarkeit. Bleiben bakterielle Infektionen in der Schwangerschaft unbemerkt, können Sie aufsteigen und erhöhen das Risiko von

  • Vorzeitigen Wehen,
  • Vorzeitigem Blasensprung,
  • Frühgeburt,
  • Bakterielle Infektion des Fötus,
  • Fieber während der Geburt,
  • Eihautentzündung (Chorioamnionitis) und
  • Gebärmutterschleimhautentzündung nach der Geburt (Endometritis post partum).

Die Anwendung des ELANEE Vaginalen pH-Selbsttests ist somit in folgenden Fällen sinnvoll:

  • Bei Verdacht auf bakterielle Vaginose
  • Bei Verdacht auf ein gestörtes Gleichgewicht (Dysbiose)
  • Nach antiinfektiver Therapie (z.B. Behandlung mit Antibiotika)
  • Im Rahmen von Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft
  • Während der Schwangerschaft
  • Bei bekanntem Frühgeburtsrisiko
  • Nach sexuellem Kontakt mit einem neuen Partner
  • Beim Auftreten von Intimbeschwerden
  • Vor und nach vaginalchirurgischen Eingriffen (Bei noch nicht vollständig abgeheilten Verletzungen nur nach Rücksprache mit dem Arzt.)

Der ELANEE Vaginale pH-Selbsttest ist eine zuverlässige, hygienische und schmerzfreie Methode zur Bestimmung des vaginalen pH-Wertes. Der Test ermöglicht die Erkennung des vaginalen mikroökologischen Gleichgewichtes bzw. seiner Störung. Sobald die pH-Messzone auf dem Applikator mit Vaginalsekret in Berührung kommt, entsteht ein Farbwechsel. Je nach Säuregrad der Flüssigkeit nimmt die Messzone eine andere Farbe ein, die einem Wert auf der Farbskala zugeordnet werden kann. Dieser Wert ist das Testergebnis.

Interpretation der Testergebnisse

Der pH-Wert Ihrer Vagina ist normal (3,8 bis 4,4)

Vaginale pH-Werte im Bereich 3,8 bis 4,4 liegen im normalen/gesunden Bereich. Die Farbe des Indikator-Pads ist gelblich.

Messen Sie einen Wert unter 4,4, weisen jedoch andere Anzeichen auf eine Infektion hin, suchen Sie Ihren Arzt auf.

Eine Pilzinfektion ist wahrscheinlich, wenn Sie im Genitalbereich zusätzlich folgende Symptome bemerken:

  • Juckreiz
  • Brennen
  • ungewöhnlicher weißlich-bröckeliger Ausfluss

Konsultieren Sie dann einen Arzt.

Der pH-Wert Ihrer Vagina ist erhöht (> 4,4)

Vaginale Werte über 4,4 liegen außerhalb des normalen/gesunden Bereichs. Die Farbe des Indikators ist dunkler und geht in einen braunen-grünen-blauen Farbton über.

Eine bakterielle Infektion (Vaginose) ist wahrscheinlich, wenn Sie im Genitalbereich zusätzlich folgende Symptome bemerken:

  • Juckreiz
  • unangenehmer fischartiger Geruch
  • ungewöhnlicher flüssiger weißlich-grauer Ausfluss

Eine Infektion mit Trichomonaden ist wahrscheinlich, wenn Sie im Genitalbereich zusätzlich folgende Symptome bemerken:

  • Schmerzen beim Harnlassen
  • unangenehmer muffiger Geruch
  • ungewöhnlicher schaumartiger gelblicher bis grünlicher Ausfluss

Messen Sie einen stark erhöhten pH-Wert (6.1 und höher), könnte dies in der Schwangerschaft ein Hinweis für einen Blasensprung sein. Suchen Sie schnellstmöglich Ihren Frauenarzt oder Ihre Hebamme auf.

Treffen Sie auch bei erhöhten pH-Werten keine Therapiemaßnahmen ohne Absprache mit Ihrem Arzt!

Die Teststreifen des ELANEE Vaginalen pH-Selbsttests sind nicht blutend, d.h. sie geben keine Farb- oder sonstige Stoffe ab. Sie dürfen in die Scheide eingeführt werden. Verwenden Sie keinesfalls pH-Teststreifen, die Stoffe abgeben (z. B. Wassertests).

Der ELANEE Vaginale pH-Selbsttest besteht aus einem ca. 8 cm großen Vaginalapplikator mit einem integrierten pH-Messstreifen (MERCK pH-Indikatorstäbchen, pH 4.0 – 7.0).

Lagern Sie den Test im geschlossenen Schutzbeutel trocken und bei Raumtemperatur. Der Test sollte für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden. Der Vaginalapplikator ist nicht zur Wiederverwendung bestimmt und kann nach Benutzung in Hausmüll entsorgt werden.